Übertritt zum Schuljahr 2019/2020

Übertrittszeugnis:                                                         Mai 2020

Anmeldung an den weiterführenden Schulen:        siehe Info-Blatt bzw. Homepage der jeweiligen Schule

Zeugnisse:

Alle Schüler der 4. Klassen erhalten im Januar einen Zwischenbericht über ihren Leistungsstand.

Im Februar gibt es kein Zwischenzeugnis.

Alle Schüler bekommen ein Übertrittszeugnis (geeignet für Mittelschule, Realschule oder Gymnasium), ohne dass es die Eltern beantragen müssen.

Die Anmeldung an den weiterführenden Schulen erfolgt mit dem Übertrittszeugnis.

Im Juli gibt es für alle Schüler ein Jahreszeugnis.

Festgelegte Notendurchschnitte für den Übertritt:

Alle Viertklässler erhalten eine Schullaufbahnempfehlung, die sich an dem Notendurchschnitt der

Fächer Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht orientiert.
 

Geeignet für das Gymnasium:

  • ohne Einschränkung grundsätzlich bis zu einem Notendurchschnitt von 2,33.

                      (musisches  Gymnasium: zusätzlich Note „2“ in Musik)

  • ab Notendurchschnitt von 2,66 nach bestandenem Probeunterricht

  • Trotz nicht bestandenem Probeunterricht (Noten 4/4 in Deutsch/Mathematik) ist im Rahmen der Elternverantwortung nach einem Gespräch die Aufnahme in der gewählten Schulart möglich.

 

Geeignet für die Realschule:

  • ohne Einschränkung grundsätzlich bis zu einem Notendurchschnitt von 2,66.

  • ab Notendurchschnitt von 3,00 nach bestandenem Probeunterricht

  • Trotz nicht bestandenem Probeunterricht (Noten 4/4 in Deutsch/Mathematik) ist im Rahmen der Elternverantwortung nach einem Gespräch die Aufnahme in der gewählten Schulart möglich

© 2019 Hans-Kammerer-Schule Burghausen

+49 (0)8677 4557